Aktivoli

Sie finden hier aktuell • 190 Kurse  • 298 Termine  • 69 Anbieter

« Zurück

Open Source

Ringvorlesung „Open Knowledge“

Prof. Dr. Matthias Finck
Open Source Softwareentwicklung – Mythen, Märchen, Missverständnisse

Open Source beschreibt die freie Verfügbarkeit von Software-Quellcodes, die im Rahmen von freien Open-Source-Lizenzmodellen unentgeltlich genutzt, vervielfältigt und sogar beliebig verändert werden können. Somit bietet Open Source Software nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Weiterentwicklung für den individuellen Bedarf. Wer aber glaubt, dass Open Source Software überwiegend von Nerds mit einem Hang zur Weltverbesserung in einem basisdemokratischen Prozess entwickeln wird, irrt. Die Realität sieht fast immer anders aus. Viele erfolgreiche Programme wie Linux oder MySQL gehen auf Open Source Initiativen zurück.

In seinem Vortrag am 31. Mai auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg im Rahmen der Ringvorlesung Open Knowledge geht Prof. Dr. Matthias Finck auf die Vorurteile gegenüber Open Source ein und zeigt anhand konkreter Fallbeispiele, dass Open Source Softwareentwicklung hochprofessionell und durchaus profitabel sein kann. Außerdem argumentiert er, warum die Entwicklung und Nutzung von Open Source Software ein wichtiges Ziel sein sollte – gerade auch für öffentliche Institutionen.

Als ehemaliger Leiter der Entwicklungsabteilung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg betreute Prof. Dr. Finck bereits viele erfolgreiche Open Source Projekte. Nach seinem Studium der Informatik promovierte Prof. Dr. Finck zum Thema „Usability- Engineering in der Open-Source-Softwareentwicklung“ und gründete nach seinem Studium effective WEBWORK mit. Über die Firma widmet er sich speziell der Open Source Softwareentwicklung für Bildungseinrichtungen und Bibliotheken. Darüber hinaus lehrt er seit 2014 als Professor für Angewandte Informatik an der Nordakademie in Elmshorn.

Die neue Offenheit – Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft im Wandel

In einer vernetzten, digitalen Gesellschaft ist ein freier und unbeschränkter Zugang zu Wissen und Information zu jeder Zeit an jedem Ort möglich geworden. Die Forderung nach Offenheit – Openness ist in aller Munde und bietet neue Chancen zur aktiven Mitgestaltung des Wandels in Gesellschaft und Wissenschaft.

Die Ringvorlesung Open Knowledge führt in die „Openness-Kultur“ ein und stellt innovative Openness-Projekte näher vor. Dazu finden jeweils Donnerstagabend auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg öffentliche Vorträge von namhaften Experten zu den Potentialen der Open Knowledge-Bewegung statt. Es werden die verschiedenen Aspekte des freien Wissenszugangs thematisiert wie Open Science, Open Educational Resources, Citizen Science, Open Government Data, Open Source und Open Culture und im Anschluss mit dem Publikum diskutiert.

Studierende des Masterstudiengangs Information, Medien und Bibliothek am Department Information konzipieren und organisieren diese Ringvorlesung zusammen mit den Professorinnen Dr. Ulrike Verch und Christine Gläser.

Den Anfang machte am 26.4.2018 Prof. Dr. Sören Auer, der als Vorstandsmitglied der Open Knowledge Foundation Deutschland und Mitbegründer von Forschungs- und Communityprojekten wie DBpedia die Idealbesetzung für den Auftakt der Ringvorlesung zu offenem Wissen darstellt.

Die wöchentlichen Veranstaltungen bieten Raum für Diskussionen und Austausch für die Hochschulöffentlichkeit und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Es können einzelne Vorträge oder die ganze Ringvorlesung besucht werden.

Das klingt interessant? Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerPreisOrt, Bemerkungen
31.05.18
18:00 - 19:30 Uhr
1 Tag
(2 Std.)
kostenlos Finkenau 35
22081 Hamburg-Uhlenhorst

Ort: Kunst- und Mediencampus Hamburg, Forum Finkenau (Neubau)

Anbieteradresse
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Berliner Tor 5
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 4 28 75-9898
Fax: 040 / 4 28 75-9149
Kontakt: Service-Telefon
www.haw-hamburg.de
studierendensekretariat@haw-h..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
AKTIVOLI Freiwilligenakademie Hamburg
Burchardstraße 19
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 76 50 01-43
Fax: 040 / 23 09 30
Kontakt: Bernd Schäfertöns, Mo-Fr: 9-14 Uhr
www.freiwilligenakademie-hamb..
m.wimmer@aktivoli.de; b.schae..