Aktivoli

Sie finden hier aktuell • 155 Kurse  • 211 Termine  • 60 Anbieter

« Zurück

Umgang mit Stammtischparolen - Stategien im Umgang mit rechten und populistischen Ausdrücken gegen das Engagement für Geflüchtete

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Rechte, rassistische und antisemitische Einstellungen, Äußerungen und Handlungen begegnen einem an unterschiedlichen Orten. Vor dem Hintergrund der Debatte um Flucht, Asyl und Migration werden sie zunehmend offener gezeigt und geäußert – ob in sozialen Netzwerken und Internetforen, in der Kantine von Kolleg/innen oder den Vorgesetzen, von Bekannten in bierseliger Runde oder Verwandten beim gemeinsamen Abendessen. Manchmal kommt der Rassismus und Antisemitismus in Form von Parolen, platt oder offen aggressiv daher, mitunter fallen verallgemeinernde und abwertende Äußerungen wie nebenbei oder werden (vermeintlich) unterfüttert und begründet mit Erfahrungs- oder mit (vermeintlichem) Faktenwissen, mit Verweis auf Quellen, die man selber nicht parat hat.

Diese Äußerungen und Handlungen zu erkennen und (angemessen) zu reagieren ist eine Herausforderung, häufig noch erschwert durch gegebene Rahmenbedingungen wie Zeit- und Handlungsdruck, gesetzliche Regelungen, bestehende Hierarchieverhältnisse, eigene gesellschaftliche Positionierung, mediale Diskurse oder private Bindungen und nicht zuletzt durch die Sagbarkeit von rassistischen und antisemitischen Denkweisen und Positionen in der Mehrheit der Gesellschaft. Dennoch ist eine Reaktion gewollt, notwendig oder sogar zwingend. Gelingt sie nicht, bleibt oft ein Gefühl der Ohnmacht, Wut und Sprachlosigkeit zurück. In dieser Veranstaltung wird an das Vorwissen der Teilnehmenden angeknüpft und mit fachlichem Wissen zum Thema weiterentwickelt. Anhand von Beispielen wird das Wissen in eine praktische Handlungsebene umgesetzt bzw. eine Strategie dafür entwickelt.

Lernziele:

  • Wissen über die gesellschaftlichen Hintergründe und Funktionen rechter, rassistischer und antisemitischer Verhältnisse
  • Handlungsstrategien und Handlungsperspektiven kennenlernen und reflektieren
  • Lösungsstrategien im Umgang mit rechten, rassistischen, antisemitischen Einstellungen, Handlungen und Strukturen entwickeln und stärken

Themen:

  • Entstehung von rechten, rassistischen und antisemitischen Strukturen und Denkweisen
  • „Rechte Einstellungen der Mitte“
  • Solidarisches Handeln stärken
  • Dynamik innerhalb von Gruppen
  • Handlungsperspektiven und Argumentationsmöglichkeiten
  • Fallbeispiele und Fragen aus dem Alltag

Dozenten/-innen: Arbeit und Leben Hamburg/ empower – Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt / Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus

Hinweise:

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 4 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerPreisOrt, Bemerkungen
24.03.16
16:00 - 20:00 Uhr
1 Tag
(4 Std.)
kostenlos
Die Kosten werden von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration getragen
Normannenweg 26
20537 Hamburg-Borgfelde
22.06.16
10:00 - 15:00 Uhr
1 Tag
(5 Std.)
kostenlos
Die Kosten werden von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration getragen
Normannenweg 26
20537 Hamburg-Borgfelde
s.o.
27.10.16
10:00 - 15:00 Uhr
1 Tag
(5 Std.)
kostenlos
Die Kosten werden von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration getragen
Normannenweg 26
20537 Hamburg-Borgfelde
s.o.
05.07.17
10:00 - 15:00 Uhr
1 Tag
(5 Std.)
kostenlos
Die Kosten werden von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration getragen
Normannenweg 26
20537 Hamburg-Borgfelde
s.o.
Anbieteradresse
Landesbetrieb ZAF/AMD
Normannenweg 26
20537 Hamburg-Rothenburgsort
Tel: 040 / 428 311 234
Fax: 040 / 427 931 420
Kontakt: ZAF-Service
www.hamburg.de/zaf
forum@zaf.hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
AKTIVOLI Freiwilligenakademie Hamburg
Burchardstraße 19
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 76 50 01-43
Fax: 040 / 23 09 30
Kontakt: Meike Wimmer, Bernd Schäfertöns, Mo-Fr: 9-14 Uhr
www.freiwilligenakademie-hamb..
m.wimmer@aktivoli.de; b.schae..